Was tun am Gardasee

Dank seiner strategischen Lage ist der Gardasee in der Lage, die Bedürfnisse aller zu befriedigen, durch einzigartige Erlebnisse, die Ihren Urlaub unvergesslich machen werden.
Besuchen Sie die charakteristischen Dörfer der an Geschichte und Kultur reichen Gegend, entdecken Sie die zahlreichen Wege des Sees, die Ihrem Lieblingssport gewidmet sind, oder entspannen Sie sich in der Natur.

Bardolino, eine Gemeinde am Veroneser Ufer des Gardasees, ist einer der Orte am See, der im Laufe des Jahres die größte Besucheranzahl anlockt.

Garda ist die Ortschaft, die nach dem größten See Italiens benannt ist. Sie liegt am Veroneser Ufer und ist, neben Bardolino und Lazise, eines der bevorzugten Ziele der Besucher der Gegend während der Sommersaison und darüber hinaus.

Malcesine ist eines der beliebtesten Ziele der Besucher, die jedes Jahr zahlreich an den See strömen.

Desenzano del Garda ist heute unser Ziel, um die "Perlen" des Sees zu entdecken. Die Gemeinde in der Provinz Brescia ist die bevölkerungsreichste des gesamten Sees.

Am Fuße der imposanten Burg ist die Architektur der Altstadt in einem Bogen angeordnet, daher wohl auch der Name.

Ob man ihn nun liebt oder nicht, Gabriele D’Annunzio hat die italienische Szene ohne Zweifel geprägt, sowohl im künstlerisch-literarischen als auch im

„Sieh, wie im leuchtenden See das grüne Sirmio lächelt, Die Blume der Halbeilande“ Giosuè Carducci, 1876 Man kann Carducci nur beipflichten, Sirmione

Ein Besuch am Gardasee ist eine Erfahrung, die man mindestens einmal im Leben gemacht haben muss. Der größte See Italiens wird wegen

Entdecken Sie die Dörfer des Gardasees
Trentino
Booking.com